Bedingungen

Zuletzt aktualisiert am:Mittwoch 05.07.2017 | 10:00 Uhr 
bei Nässe in der BahnKein Fahrbetrieb möglich
Sommerrodelbahn10:00 - 18:00 Uhr
Minigolf 10:00 - 18:00 Uhr
Spielplatztäglich geöffnet
Imbiss10:00 - 18:00 Uhr
Restaurant11:00 - 21:00 Uhr
FrühstücksbrunchSo, Feiertag
08:30 - 12:00 Uhr
Drahtseilbahn: Mo
Mo-Fr:
Sa-So:
13:20 - 17:40 Uhr
09:20 - 17:40 Uhr
09:00 - 18:00 Uhr

Aktuelles Wetter

WebCam

Unsere Stadt Augustusburg

Augustusburg ist eine Kleinstadt in Sachsen. Benannt ist die Stadt nach dem weithin sichtbaren und landschaftsbeherrschenden Schloss Augustusburg, einem ehemaligen Jagdschloss der sächsischen Kurfürsten. Bekannt ist sie außerdem auch durch die Drahtseilbahn Erdmannsdorf-Augustusburg.

Unsere Stadt liegt im Erzgebirge, etwa 15 km östlich von Chemnitz, 5 km südöstlich von Flöha, 20 km südwestlich von Freiberg und 9 km nördlich von Zschopau im Landkreis Mittelsachsen. Sie liegt auf einem Höhenrücken zwischen den Tälern der Zschopau und der Flöha. Die Stadt ist überwiegend von Wäldern umgeben. Höchster Punkt ist der dominierende Schellenberg, auf dem sich das Schloss befindet, mit 516 m. Der niedrigste Punkt ist das Zschopautal bei rund 300 m.Unsere Stadt liegt im Erzgebirge, etwa 15 km östlich von Chemnitz, 5 km südöstlich von Flöha, 20 km südwestlich von Freiberg und 9 km nördlich von Zschopau im Landkreis Mittelsachsen. Sie liegt auf einem Höhenrücken zwischen den Tälern der Zschopau und der Flöha.

Die Stadt ist überwiegend von Wäldern umgeben. Höchster Punkt ist der dominierende Schellenberg, auf dem sich das Schloss befindet, mit 516 m. Der niedrigste Punkt ist das Zschopautal bei rund 300 m.

1206 findet Schellenberg erstmals urkundliche Erwähnung. Die Burg Schellenberg war der Vorläufer der heutigen Augustusburg Jagdschloss Augustusburg. 1528 und 1547 wurde die Burg Schellenberg Opfer von Bränden und war somit nur noch eine Ruine. 1568 wurde Hieronymus Lotter mit dem Bau der Augustusburg, die in nur vier Jahren Bauzeit entstand, beauftragt, deren Zweck vor allem in der Nutzung als Jagd- und Lustschloss bestand. Im Juli 1899 erfolgte die Umbenennung derStadt Schellenberg in Augustusburg. 1911 wurde die Drahtseilbahn errichtet, damit gewann die Stadt immer mehr an touristischer Bedeutung. Diese positive Entwicklung setzte sich über alle Jahrzehnte hin fort. Eine attraktive Gestaltung des Ortes wurde mit der Sanierung des denkmalgeschützten Innenstadtbereiches erreicht.

Zu Beginn der Zeit des Nationalsozialismus wurden im Sommer 1933 etwa 120 NS-Gegner aus den umliegenden "Schutzhaftlagern" inhaftiert und mussten Zwangsarbeiten verrichten. Eine Gedenktafel erinnert an dieses Geschehen.

Die ehemalige Gemeinde Jägerhof wurde am 1. März 1891 nach Augustusburg eingemeindet. Am 1. Oktober 1995 wurde die ehemalige Gemeinde Grünberg ein Ortsteil von Augustusburg. Erdmannsdorf (mit dem am 1. April 1929 eingegliederten Ort Kunnersdorf) und Hennersdorf folgten am 1. Januar 1999.

Quelle: Wikipedia

Adventskalender

weihnachtskalender.jpg

Stadt mit Weitsicht

Bei uns fühlen Sie sich immer herzlich willkommen. Neben unserer Freizeiteinrichtung und dem Schloss  gibt es in Augustusburg viel mehr zu entdecken. Auch das Schlosstheater und unsere Gastronomiebetriebe und Hotels freuen sich auf Sie und haben immer eine Überraschung parat. Weitere Informationen zur Stadt finden Sie auf der Website.

» www.augustusburg.de

Sie haben Fragen zur Stadt?

Die Mitarbeiter der Touristeninformation sind gerne für Sie da und organisieren Ihren Aufenthalt in Augustusburg.

Rufen Sie uns einfach an unter 037291 39550
oder schreiben Sie uns unter

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
09:00 bis 12:00 Uhr und 13:00 bis 17:00 Uhr